Psychische Gesundheit – aktueller denn je

Lesedauer

5 Minuten

Thema

Projekte

Der Ausbruch des neuen Coronavirus hat unser Leben von einem Tag auf den anderen komplett auf den Kopf gestellt. Das Virus greift in erster Linie unseren Körper an, wir werden aber auch dazu aufgefordert, zu Hause zu bleiben, soziale Kontakte zu minimieren, im Home Office zu arbeiten und müssen – je nachdem – gleichzeitig noch die Kinder betreuen. Das geht an vielen Personen nicht spurlos vorbei. Auf dureschnufe.ch findest du Tipps und Tricks, wie du deine psychische Gesundheit pflegen kannst. 

Alle guten Dinge sind zwei

Die psychische Gesundheit liegt uns am Herzen. Das ist einer der Gründe, wieso Lisa und ich Psychologie studiert haben, auch wenn wir heute nicht als Psychotherapeuten tätig sind. Mein erstes Projekt bei HK learning war ein Online-Tool zu den „10 Schritten für psychische Gesundheit“. Die Tipps zur Ressourcenstärkung kannte ich bereits aus meiner Zeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement im Migros-Genossenschafts-Bund – ein perfekter Einstieg. Gemeinsam mit dem „Netzwerk psychische Gesundheit Schweiz“ realisierten wir das Online-Tool und stellten es allen interessierten Unternehmen zur Verfügung.

Letzte Woche, drei Jahre nach meinem HK Debüt, kam Alfred Künzler, Leiter Koordinationsstelle Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz, auf uns zu. In Zusammenarbeit mit dem Bund erstellten sie eine Plattform, welche die Bevölkerung in der Krisensituation unterstützt und Tipps rund um die psychische Gesundheit gibt. Auch unser 10 Schritte Online-Tool sollte auf der Plattform Platz finden. Kurzerhand holten wir das Tool aus dem Winterschlaf und hauchten ihm neues Leben ein. Die darin enthaltenen Tipps waren zwar noch gültig – gemäss den neusten Entwicklungen zu Social Distancing aber nicht mehr anwendbar.

10 Schritte für psychische Gesundheit

Innert kürzester Zeit haben wir die bestehenden Inhalte überarbeitet und neue, auf die Situation angepasste Tipps zur Stärkung der Ressourcen erstellt. Meine drei Lieblingstipps sind:

1. Pläne schmieden

Die Corona-Krise wird vorübergehen und das Leben wird weitergehen. Auf was freust du dich? Mache eine Liste mit all deinen Ideen und Plänen, was du nach der ausserordentlichen Coronavirus-Lage tun möchtest.

  • Was willst du unternehmen?
  • Welche Freunde willst du treffen?
  • In welches Café möchtest du sitzen?
  • Wo sollten deine nächsten Ferien stattfinden?

2. Kochen & Backen

Regelmässiges, ausgewogenes Essen ist wichtig, damit wir gesund bleiben. Und selbst gekocht schmeckt es doppelt so gut! Wann hast du das letzte Mal ein Brot oder einen Kuchen selbst gebacken?

  • Koche etwas, das du noch nie gekocht hast. Google nach einem Rezept mit deiner Lieblingszutat oder kreiere ein eigenes Rezept.
  • Kreiere deinen eigenen Risotto, deine spezielle Pastasauce oder backe Corona-Kekse, die du deinen Nachbarn in den Briefkasten legen kannst.
  • Inspiration und viele Gratisrezepte findest du bei Fooby oder bei Migusto.

3. Postkarten senden

Aus den Ferien Postkarten zu verschicken kennen wir alle. Wie wär’s mit einer Postkarte aus der Corona-Zeit? Sende Freunden einen Gruss und heitere sie auf. Das kannst du zum Beispiel mit der PostCard App (App Store/Google Play) machen, mit der du 1 Karte pro Tag gratis versenden kannst. Das Bild der Postkarte kannst du selbst erstellen!

Diverse weitere Tipps findest du in unserem Online-Tool zu den 10 Schritten für psychische Gesundheit:

Screenshot 10 Schritte für pasychische Gesundheit

Dureschnufe, gewusst wie

dure schnufe Logo

Wir wissen momentan alle nicht, wie sich die Situation in den  kommenden Wochen entwickelt und es ist für uns alle eine Herausforderung, die Einschränkungen unseres Alltagslebens zu meistern. Auf der Website www.dureschnufe.ch gibt es viele Informationen, Tipps und Angebote zu Themen wie „Psychisch gesund bleiben“, „Ängste und Sorgen“, „Home Office“, „Finanzielle Sorgen“ und „Sucht“. Gerade in Zeiten von grosser Unsicherheit ist es wichtig, auf die eigene psychische Gesundheit zu achten – vorbeischauen lohnt sich!

In diesem Sinne: Hebed Sorg und bliebed gsund!

Zurück zur Übersicht

Psychische Gesundheit – aktueller denn je

Autorin: Simone

Lesedauer: 5 Minuten

Thema: Projekte

Der Ausbruch des neuen Coronavirus hat unser Leben von einem Tag auf den anderen komplett auf den Kopf gestellt. Das Virus greift in erster Linie unseren Körper an, wir werden aber auch dazu aufgefordert, zu Hause zu bleiben, soziale Kontakte zu minimieren, im Home Office zu arbeiten und müssen – je nachdem – gleichzeitig noch die Kinder betreuen. Das geht an vielen Personen nicht spurlos vorbei. Auf dureschnufe.ch findest du Tipps und Tricks, wie du deine psychische Gesundheit pflegen kannst. 

Alle guten Dinge sind zwei

Die psychische Gesundheit liegt uns am Herzen. Das ist einer der Gründe, wieso Lisa und ich Psychologie studiert haben, auch wenn wir heute nicht als Psychotherapeuten tätig sind. Mein erstes Projekt bei HK learning war ein Online-Tool zu den „10 Schritten für psychische Gesundheit“. Die Tipps zur Ressourcenstärkung kannte ich bereits aus meiner Zeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement im Migros-Genossenschafts-Bund – ein perfekter Einstieg. Gemeinsam mit dem „Netzwerk psychische Gesundheit Schweiz“ realisierten wir das Online-Tool und stellten es allen interessierten Unternehmen zur Verfügung.

Letzte Woche, drei Jahre nach meinem HK Debüt, kam Alfred Künzler, Leiter Koordinationsstelle Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz, auf uns zu. In Zusammenarbeit mit dem Bund erstellten sie eine Plattform, welche die Bevölkerung in der Krisensituation unterstützt und Tipps rund um die psychische Gesundheit gibt. Auch unser 10 Schritte Online-Tool sollte auf der Plattform Platz finden. Kurzerhand holten wir das Tool aus dem Winterschlaf und hauchten ihm neues Leben ein. Die darin enthaltenen Tipps waren zwar noch gültig – gemäss den neusten Entwicklungen zu Social Distancing aber nicht mehr anwendbar.

10 Schritte für psychische Gesundheit

Innert kürzester Zeit haben wir die bestehenden Inhalte überarbeitet und neue, auf die Situation angepasste Tipps zur Stärkung der Ressourcen erstellt. Meine drei Lieblingstipps sind:

1. Pläne schmieden

Die Corona-Krise wird vorübergehen und das Leben wird weitergehen. Auf was freust du dich? Mache eine Liste mit all deinen Ideen und Plänen, was du nach der ausserordentlichen Coronavirus-Lage tun möchtest.

  • Was willst du unternehmen?
  • Welche Freunde willst du treffen?
  • In welches Café möchtest du sitzen?
  • Wo sollten deine nächsten Ferien stattfinden?
2. Kochen & Backen

Regelmässiges, ausgewogenes Essen ist wichtig, damit wir gesund bleiben. Und selbst gekocht schmeckt es doppelt so gut! Wann hast du das letzte Mal ein Brot oder einen Kuchen selbst gebacken?

  • Koche etwas, das du noch nie gekocht hast. Google nach einem Rezept mit deiner Lieblingszutat oder kreiere ein eigenes Rezept.
  • Kreiere deinen eigenen Risotto, deine spezielle Pastasauce oder backe Corona-Kekse, die du deinen Nachbarn in den Briefkasten legen kannst.
  • Inspiration und viele Gratisrezepte findest du bei Fooby oder bei Migusto.
3. Postkarten senden

Aus den Ferien Postkarten zu verschicken kennen wir alle. Wie wär’s mit einer Postkarte aus der Corona-Zeit? Sende Freunden einen Gruss und heitere sie auf. Das kannst du zum Beispiel mit der PostCard App (App Store/Google Play) machen, mit der du 1 Karte pro Tag gratis versenden kannst. Das Bild der Postkarte kannst du selbst erstellen!

Diverse weitere Tipps findest du in unserem Online-Tool zu den 10 Schritten für psychische Gesundheit:

Screenshot 10 Schritte für pasychische Gesundheit

Dureschnufe, gewusst wie

Wir wissen momentan alle nicht, wie sich die Situation in den kommenden Wochen entwickelt und es ist für uns alle eine Herausforderung, die Einschränkungen unseres Alltagslebens zu meistern. Auf der Website www.dureschnufe.ch gibt es viele Informationen, Tipps und Angebote zu Themen wie „Psychisch gesund bleiben“, „Ängste und Sorgen“, „Home Office“, „Finanzielle Sorgen“ und „Sucht“. Gerade in Zeiten von grosser Unsicherheit ist es wichtig, auf die eigene psychische Gesundheit zu achten – vorbeischauen lohnt sich!

In diesem Sinne: Hebed Sorg und bliebed gsund!

Zurück zur Übersicht